bücherraum f

ein raum - zwei bibliotheken - viele debatten

Jungstrasse 9, 8050 Zürich

navigation mobil
Freitag, 30. November 2018

Geburtstagslesung
Esther Spinner liest zu ihrem 70. Texte aus 40 Jahren

Plakat, jpg 12 kb

Esther Spinner publiziert seit 1981 Romane, Kinderbücher und Anagramme. Sie ist Mitbegründerin von Femscript und der Anagramm-Agentur. Sie Arbeitet als Kursleiterin für kreatives Schreiben. Im Gespräch mit ihrer Kollegin Wanda Schmid erzählt sie von ihrem Schaffen.

Erstaunlich, wie viele Menschen in den bücherraum f hineingehen. Dreissig Minuten vor Beginn der Geburtstagslesung von Esther Spinner am 30. November waren unsere 25 Stühle ausgebucht, und eine Viertelstunde später waren auch die meisten Reserveklappstühle mit Beschlag belegt. Schliesslich hockte man auf dem Schreibtisch, einige kauerten der Autorin zu Füssen, auch die strategische Reserve der Rollhocker war längst eingesetzt, so dass der Schriftstellerin aus Schaffhausen nur noch der umgekehrte, immerhin gut gepolsterte Putzeimer angeboten werden konnte, ohne Sicht auf die Lesenden. Zusammen mit den beiden zuletzt eingetroffenen Besucherinnen, die an den Türpfosten der offen gebliebenen Tür lehnten, waren wir 64 Leute. Vierundsechzig.

Verena Stettler, die erste Verlegerin, erinnerte launig an die Anfänge der "Spinnerin" und daran, dass Esther Spinner wieder zu ihr, nämlich zur edition 8, zurückgekehrt sei. Danach folgte ein Zwiegespräch zwischen Wanda Schmid und Esther Spinner, weit reichend, alle Bücher beleuchtend, mit Anekdoten und ironischen Zwischenbemerkungen und Originaltexten durch Esther, entlang ihrer vielfältigen Produktion und ihrer Erfahrungen in verschiedenen Kulturen. Danach gab es Käse und Salsiz und Birnenbrot und Wein und Säfte und Blumen sowie ein kurzes bengalisches Feuer (die Feuerlöschdecke griffbereit); alle Frauen (und die wenigen dazwischen versprenkelten Männer) amüsierten sich ausgiebig, nach zehn Uhr verabschiedete sich die fröhliche Gesellschaft, mit dem Versprechen, gerne wieder zurückzukehren. Esther Spinner hat allen Teilnehmenden noch einen Dankesbrief geschickt.

Liebe Freundinnen, liebe Freunde
wunderbar, dass ihr alle dabei gewesen seid an meiner Geburtstagslesung. Noch bin ich überwältigt von der Menge der Zuhörenden, von den Karten und Blumen und Buchgeschenken. Mein Stubentisch überquillt: Gedichtbücher, leere Bücher zum Dreinschreiben, Karten, Blumen, Wein und Taralli, Badener Steine und Kirschstängeli, Essenseinladungen. Mein Herz ist voll.
Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei Monika und Stefan, die den Bücherraum f für die Lesung zur Verfügung stellten, die Werbung organisierten und am Abend selbst Trittleitern und Hocker herbei zauberten, Tische unter Druckern hervorholten und am Schluss sämtliche Gläser wuschen und trockneten. Grossen Dank auch an Christine Mühlberger, deren Käse, Wurst und Früchtebrot einfach unglaublich gut schmecken, und an meinen Neffen Matthias, der den Wein ausschenkte und das Buffet betreute.
Ebenso grossen Dank an die wunderbar witzige Einführung von Verena Stettler und die wertschätzende Vorstellung meiner Bücher durch Wanda Schmid. Ihre Fragen konnte ich nicht immer beantworten, weil ich mich schlicht an vieles nicht mehr erinnere - doch da es sich ja um einen 70. Geburtstag handelte, wird man mir das nachsehen.
Euch allen danke ich ganz herzlich. Euer Dasein hat meinen Geburtstag zu etwas ganz Besonderem gemacht. Eure guten Wünsche werden mich begleiten. Auch ich wünsche euch alles Gute fürs alte und fürs neue Jahr.
Seid herzlich gegrüsst
Esther

alle Veranstaltungen

IMPRESSUM: Inhalt Verein bücherraum f, Webdesign: Monika Saxer